M.Klotz

Ich und meine zwei lieben möchte Ihnen auch weiterhin Alles Liebe und Güte wünschen
Und Ihnen Danken für Ihre liebenswerte und homöopathische Unterstützung und für Ihr Vertrauen in uns...

mehr...

Aktuelles

NOTFALL Homöopathischer Bereitschaftsdienst Tel 0172 9610112

  Ärztlicher Bereitschaftsdienst (bundesweit) 116117

 

BUCH UND LITERATUR SONSTIGES
EMPFEHLUNGEN
siehe unter Termine!!

  ALLGEMEINES AKTUELLES

 ANREGUNGEN ERKENNTNISSE IDEEN TIPPS NACHDENKLICHES

 

 

KOMMUNIKATION

 

kLASSIKER v.LORIOT
                                                                                                                             Das Frühstücksei

Vom "Aneinander-vorbei-Reden" (YouTube Video)

KOMMUNIKATION

Verständigung Austausch und Übertragung von Informationen Verbal-Nonverbal
Das 4Ohren Modell (Schulz v.Thun) Sender Empfänger Mißverständnissse

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION GFK
(Marshall B.Rosenberg)

Ein Handlungskonzept für mehr Wertschätzung und friedliche Konfliktlösung.

Siehe Literatur/Termine

 

 

 

 

                    

 SANFTE GANZHEITLICHE HEILUNG

 Der einzige Beruf des Arztes ist schnelles, SANFTES, dauerhaftes Heilen

Ganzheitliches Heilen

GESUNDHEIT

"Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens
und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen."
(Definition WHO)

 

 

 

 

NIE WIEDER GANZ GESUND?

 

Bleibende Beschwerden
                                                                                                Heilungshindernisse Blockaden?

 

nach

Operationen
Änästhesien
Medikamenten
schwächenden Krankheiten
Influenza
Infekten
Impfung
Kinderkrankheiten
Verletzungen.....

SETZEN WIR UNSERE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE FREI durch u.a.

! Stärkung des Immunsystems - Wiederherstellung des Inneren Gleichgewichtes !

 

Arzneien von A wie Arnica über H wie Hypericum bis zu Z wie Zincum

Sowie u.a.die Behandlung mit Tiefenschallwellen plus heilende Energiewellen mit
der elektrotherapeutischen Lampe,
die mit einer Tonplatte ausgestattet ist, welche mit speziellen Mineralien beschichtet ist.
Zusammen mit der Wärme wird der Stoffwechsel, die Zellversorgung angeregt,
Heilungsprozesse werden gefördert und das Immunsystem gestärkt.

 

 

 

EPIDEMIE - PANDEMIE

 

Epidemie Zeitlich räumlich begrenzte starke Zunahme des Vorkommens v.a.von Infektionskrankheiten.
Eine Epidemie entwickelt sich aufgrund der Zunahme einer wesentlichen Exposition, z.B. aufgrund einer
verstärkten Exposition gegenüber Infektionserregern.

 

Pandemie Eine Epidemie, die sich über Länder und Kontinente ausbreitet und in der Regel eine große Anzahl
von Menschen betrifft, z.B.Influenzapandemie.

 

Somit sind Alle diesem ausgesetzt!

 Warum erkranken nicht alle?

 

Unser Immunsystem - Abwehrsystem

 

auch sogenannte Körperpolizei

Ein komplexes funktionelles System zur Abwehr körperfremder Substanzen(Antigene).
Infektionsabwehr, Immunabwehr, kontinuierliche Elimination anomaler(entarteter)Körperzellen,
sowie zur Heilung von Verletzungen.

 

Liegt hier eine Störung vor, ist diese Abwehr geschwächt

Gründe dafür können u.a.sein

 

Angeborene Immunschwäche
Vorausgegangene Infektionen
Schwächende Erkrankungen
Medikamente Toxine
Schwächender Lebenstil
Defizit in Ernährung und Schlaf
Alkohol und Nikotinkonsum
Stress und Belastungen
Traumen und Konflikte
Störungen des Inneren Gleichgewichts

 

Symptome und Anzeichen u.a.

 

Müdigkeit, Abgeschlagenheit,Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, höhere Anfälligkeit für Infekte
Chronische Krankheiten, Heilung/Genesung langsam oder nie wieder richtig gesund

 

 IMMUNSTIMULATION Aktivierung des Immunsystems zur Erhöhung der Abwehrbereitschaft

 

durch Immunstimulantien(z.B.Echinacea) oder physikalische Reize(Wärme,Kälte,Bewegung,Licht),
sowie Ruhe/Erholung, Stärkung und Training des Immunsystems durch Auseinandersetzung mit 
Erregern(Fieber macht viele Viren vermehrungsunfähig)
und Reiztherapien wie Elektrotherapeutische Wellen(spezielle Wärmelampe)und

Homöopathie

 

Anreiz zur Selbstheilung
Wiederherstellung des Inneren Gleichgewichts
Ungestörter Fluß der Lebensenergie-Lebenskraft
Ganzheit in Körper Geist Seele

 

 

 

                                                                                                                      

 

Gleichgewicht - Lebenskraft - Lebensenergie

 

Die Erreger können dort Schaden anrichten, wo dieses gestört ist

 

Denn der Erreger ist nichts, das Milieu auf das er trifft ist alles.
(Samuel Hahnemann)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung Geschichten für Kinder und Erwachsene

 

 

 

 

 

Die Raupe Sam war ziemlich weise. Um sich scharte er viele kleine Raupen, unter anderem Tami und Tomi,

 

die beiden waren Geschwister, und Cat..

 

 

                                                                      

 

 

 

                                                          

 

 

 

 

 

Eines Tages feierte Tami Geburtstag mit Tomi und Cat. Sie spielten viele lustige Spiele, tranken grünen Smoothie.
Später kam Sam dazu und fragte Sie, ob sie Lust hätten, ein Spiel zu spielen. "Oh ja, das wollen wir!" riefen alle
durcheinander. Da holte Sam drei Tücher aus seiner Tasche. "Okay, jeder von euch verbindet sich jetzt die Augen
mit einem Tuch. Wenn ihr nichts mehr seht, gebe ich euch etwas zum Fühlen und ihr beschreibt mir, was ihr fühlt."
"Alles klar", antworteten die kleinen Raupen, setzten sich mit verbundenen Augen nebeneinander und waren ganz
hibbelig. Sam gab ihnen einen Ast, der an einem Ende ziemlich dick war und zum anderen Ende hin immer dünner
wurde. Die Raupen fühlten das Ding. "Das ist doch ganz leicht, das ist ein dicker Ast", rief Tami, die auf dem ersten
Platz saß." Quatsch", entgegnete Tomi, der an dritter Stelle saß," das ist doch nur ein dünner Zweig!"
"Na dann löse ich das Rätsel mal auf, ihr Naseweise", sagte Sam, "nehmt die Tücher von den Augen!" Die drei
zogen ihre Augenbinden vom Gesicht und schauten auf den Ast. "Seht ihr, ihr habt beide Recht!", erklärte Sam.
"Der Ast ist hier vorne dich und stark, weiter hinten wird er immer dünner. Und, könnt ihr eine Grenze erkennen
zwischen dich und dünn?" Die Raupen erwiederten "Hm, nö".  "Naja, höchstens da, wo Cat gesessen hat",
meinte Tami. "Okay, liebe Tami, aber nun stell dir mal vor, der Ast wäre dort zu Ende gewesen, wo Cat gesessen hat.
Wo wäre dann die Grenze?" " Na wieder irgendwo dazwischen...", entgegnete sie. "Ich würde sagen, es gibt überhaupt
keine Grenze", meinte Tomi. "Sehr richtig", lobte Sam, "und nun kommt, ich zeige euch das an einem weiteren Beispiel.
Wo wir gerade bei Ästen sind - klettert doch mal auf den Baum dort drüben. Jeder klettert zwei Äste höher als der
andere!"

 

Die drei Raupen kletterten geschickt auf den Baum. Am höchsten hinaus traute sich Tomi. Zwei Äste unter ihm stand
Cat und wieder zwei Äste darunter hatte es sich Tami bequem gemacht. Sam stand am Boden und schaute zu den
Kindern hnauf:"Na wie ist die Luft da oben", rief er zu Tomi."Oh, ganz prima!" kam prompt die Antwort. "Und jetzt
habe ich eine Frage an euch. Tami, wo befindet sich Cat aus deiner Sicht?" - "Na über mir", kam die Antwort. "Aha",
sagte Sam, "und aus deiner Sicht Tomi? Wo befindet sich Cat?" - "Unter mir, das siehst du doch!" Er war manchmal
ein bisschen aufmüpfig. "Und, fällt euch etwas auf?", fragte Sam und Cat antwortete:"Ja, für Tami bin ich oben und
für Tomi bin ich unten, obwohl ich mich überhaupt nicht bewegt habe!" "Genau, es kommt auf die Sichtweise an!"
rief Tami nun aufgeregt und war froh, dass sie auch etwas beitragen konnte. "So oben, wie unten, Glück und Unglück,
langsam und schnell - Das alles gehört untrennbar zusammen. Ohne das eine gäbe es das andere ncht und
es gibt keine klare Grenze zwischen diesen Dingen, versteht Ihr? Es kommt also auf die Sichtweise an. Das nennt man
das PRINZIP DER POLARITÄT: Obwohl ihr bei beiden Rätseln alle etwas anderes gesagt habt, hattet ihr alle Recht!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 MENOPAUSE WECHSELJAHRE KLIMAKTERIUM

 

Zweiter Frühling oder Herbst?

 

VERÄNDERUNG WANDEL UMSTELLUNG

 

 

 

 

Die zweite große hormonelle Umstellung unseres Körpers - keine Krankheit

 

Der Übergang in eine neue Lebensphase zwischen dem 45.und 55.Lebensjahr.

 

Eine Veränderung der Funktion der Eierstöcke sowie der Funktion der Nebennieren.
Ebenso eine Veränderung der Emotionalen/Psychischen Ebene (Zentralnervensystem).

 


So unterschiedlich und individuell die Ursache der Beschwerden sind,
so unterschiedlich und individuell sind die Behandlungsmöglichkeiten.

 

 

 

 

 

 WECHSELJAHRSBESCHWERDEN

 

-Hitzewallungen
-Müdigkeit/Antriebslosigkeit
-Stimmungsschwankungen/Depressionen
-Kopfschmerzen/Schwindel
-Herzklopfen
-Gelenke/Muskeln/Knochen
-Haarausfall usw.

 

Selbstverantwortung, Bewußtsein und Selbstheilungskräfte durch individuelle Therapieansätze 

 

können unsere Lebensquälität verbessern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 CORONA

 

 

 

CORONA VIRUS (COVID-19/SARS-CoV-2)

 

 

 

 

 

 

Warum erkrankt nicht jeder an einer weit verbreitenden Krankheit?

 

 

 

Samuel Hahnemanns Denken

 

 

 

"Der Erreger ist nichts, das Milieu ist alles"

 

 

 

"Die Erreger können dort Fuß fassen, wo die Lebenskraft gestört ist"

 

 

 

 

 

 

 

 Absolute Meldepflicht!!  Behandlungsverbot für Heilpraktiker!!

 

 

 

Den Virus zu behandeln ist uns untersagt, die anfallenden Symptome jedoch können wir zu
gegebener Zeit lindern, ebenso wie wir uns um unseren Organismus und unser Immunsystem
kümmern können.

 

 

 

Wie gehe ich mit der angespannten Lage um?

 

 

 

HYGIENE

 

 

 

-Kein Händeschütteln oder unnötiges Umarmen
-Vermehrtes richtiges Händewaschen
-Bei Erkältungen In Armbeuge oder Tuch Niesen, Husten
-Vermeiden von größeren Menschenansammlungen
-Aufschiebbare Operationen hinten anstellen
-Ebenso nicht derzeit notwendige Behandlungen

 

 

 

FUNKTIONSTÜCHTIGES IMMUNSYSTEM

 

 

 

-Steigerung des Immunsystems und die Stärkung des Darmbioms
-Reichlich Vitamine, Nährstoffe, Mineralstoffe
-Immunschwächendes reduzieren
-Darmprobiotika und Darmbegleitende Unterstützung

 

 

 

Ausgleich zwischen Aktivität und Erholung für Körper und Geist

 

 

 

Achtsam sein aber Keine Panik verbreiten!
Nicht jede Erkältung gibt Grund zur Sorge

 

 

 

 

 

 

 

Nach überstandenem Spuk

 

 

 

Infektionen u.a.Ursache für chronische Leiden?

 

 

 

 

 

 

 

 Ich wünsche Ihnen dass Sie diese Zeit gut überstehen

 

 

 

Jederzeit bin Ich für Sie erreichbar und werde Ihnen zur Seite stehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THEMA IMPFEN

 

 

 

Das Thema Impfen ist ein umstrittenes Thema.

 

 

 

Impfgegner und Verfechter der reinen Schulmedizin als Impfbefürworter stehen sich gegenüber.
Es liegt in der Verantwortung der Eltern sich zu informieren und eine Entscheidung zu diesem
Thema zu treffen.

 

 

 

Gerne stehe ich Ihnen bei einem Gespräch zur Verfügung.

 

 

 

Literatur und Webinfos siehe unter Termine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GESCHICHTE DER CHINESISCHEN WUNDERLAMPE

 

 

 

 In einer Ziegelbrennerei in Südchina gab es ein unerklärliches Phänomen.

 

 

 

Trotz härtester Arbeitsbedinungen erfreuten sich die Arbeiter in dieser Fabrik bester Gesundheit.
Arthrose, Arthritis, Rheuma und andere in Zusammenhang mit dieser Tätigkeit vermuteten Erkrankungen traten nicht auf.
Dr.Gou der von der chinesischen Regierung beauftragt wurde dies zu untersuchen, fand heraus, dass die Ursache dafür der
schwarze Lehm war, der sich rund um die Brennöfen befand.

 

 

 

In aufwendigen Untersuchungen wurden in dem Lehm Spuren von 33Mineralien nachgewiesen, die sobald sie erwärmt werden,
elektromagnetische Wellen aussenden. Die verschiedenen Mineralien erzeugen dabei elektomagnetische Wellen mit ebenfalls
unterschiedlichen Längen, die vom menschlichen Körper aufgenommen werden und biologische Effekte produzieren können.

 

 

 

Schließlich wurde nach aufwendigen Studien im Labor und in Krankenhäusern eine elektrotherapeutische Lampe hergestellt,
die mit einer Tonplatte ausgestattet ist, welche mit speziellen Mineralien des Lehms aus der alten Keramikfabrik beschichtet ist.

 

 

 

Zusammen mit der  tief eindringende Wärme wird der Stoffwechsel im Körper angeregt. Der Transport von Sauerstoff, Nährstoffen,
Antikörpern und der Abstrom von Zerfallsprodukten des Stoffwechsels werden mobilisiert. Somit werden Durchblutung und
Zellversorgung verbessert. Blockaden werden gelöst und die Lebensenergie kann wieder ungestört fließen.
Heilungsprozesse werden gefördert und das Immunsystem wird gestärkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HAHNEMANNSCHE HOMÖOPATHIE - KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

 

 

 

Amiasmatische und Antimiasmatische Behandlung

 

 

 

 

 

 

Unser Organismus gibt sich manchmal wie ein Vulkan.

 

 

 

In unserem Organismus im Innersten sitzt oftmals eine Erkrankung, die sich hin und wieder oberflächlich
bermerkbar macht.
Behandeln wir diese nur oberflächlich, wird das Urübel nicht behoben.
Die Urübel nannte Hahnemann "Die Chronischen Krankheiten-Miasmen"

 

 

 

Um diese zu beheben braucht es eine Antimiasmatische Kur.

 

 

 

§206 "Vor dem Beginnen der Cur eines chronischen Übels, muss nothwendig die sorgfältigste Erkundigung vorausgehen....
...denn dann muss gegen diese die Behandlung gerichtet werden."

 

 

 

Deshalb wird bei chronischen Störungen eine genaue Achtung der Chronologie der Vorerkrankungen des Patienten, sowie eine Familienanamnese erforderlich sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 URÜBEL - URSACHE

 

 

 

Miasmatisch vererbt oder erworben?

 

 

 

Denken wir an Säuglinge die normaler Weise gesund und in Ihrer ganzen Lebenskraft in diese Welt kommen sollten.

 

 

 

Auch sollten sich Kinder auf natürlichem Wege entwickeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon während der Zeit der Schwangerschaft - eine Vorbereitungszeit für die werdende Mutter und das noch ungeborene
Kind- hat vieles einen entscheidenden Einfluss auf Mutter und Kind, da sie von Beginn an mit einem unsichtbaren Band
immer verbunden sind.

 

 

 

"Wir glauben nicht, was dieses Lebewesen mit seiner Lebenskraft alles wahrnimmt"

 

 

 

Lebensumstände und Familiensysteme werden weitergegeben

 

 

 

 

 

 

 

 "Die größten Wunder dieser Welt zeigen uns unsere Kinder"

 

 

 

Schön daß Du da bist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Führen wir Sie mit Liebe und Fürsorge auf Ihrem Weg.

 

 

 

"Primum non nocere"  "Das Wichtigste ist nicht zu schaden"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUSGEBRANNT!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oft zwingt uns unser Körper einen Gang runterzuschalten, doch wir nehmen es nicht wahr!

 

Daraus resultieren oftmals schwere chronische Erkrankungen

 

Bevor es dazu kommt sollten wir uns Zeit für uns nehmen um unseren leeren Akku aufzuladen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Geschichte

 

 

 

Die schlaue Raupe Sam spazierte eines Tages durch ihren Garten und freute sich über das üppige Gemüse,
die Büsche, die Bäume und all die schönen Blumen, die dort wuchsen.
Zwischen der Ruhe und dem Zwitschern der Vögel vernahm sie ein regelmäßiges Knarren:Krrk-Krrk,Krrh-Krrk.
Immer und immer wieder. Sie wollte wissen, woher das Geräusch komme und sah sich um, bis sie hinter einer Hecke
Tomi entdeckte, der auf einer Schaukel saß und sich gedankenverloren hin und her schwingen ließ.
Freundlich rief Sam über die grüne Hecke:"Hallo Tomi! Na, alles klar?" Aber Tomi reagierte gar nicht und starrte einfach
schaukelnd vor sich hin. "He, Tomi", rief sie etwas lauter und riss die kleine Raupe aus ihren Gedanken. Die sah sich
erschrocken um und entdeckte Sam. "Äh, hallo", antwortete sie einsilbig und schien gleich wieder in ihrer Gedankenwelt
zu versinken. Sam merkte, dass Tomi etwas bedrückte und ließ nicht locker:"Komm Tomi, erzähl mir doch, was los ist.
Vielleicht kann ich dir helfen." Da hob Tomi den Blick und ließ sich von der Schaukel plumpsen. Sie trottete um die
Hecke herum in Sams schönen Garten. Die beiden setzten sich auf eine Bank
.                                                                                                                                                               

 

 

 

"Na erzähl schon, was los ist", forderte die große Raupe die kleine auf. "Ach weißt due, ich hatte etwas Schönes vor
und jetzt getraue ich mich doch nicht", sagte Tomi. "Was denn?", erkundigte sich Sam. Die kleine Raupe erzählte weiter:
"Ich wollte beim Kinderzirkus einen Zaubertrick vorführen, den ich eigentlich wirklich gut kann.
Ich habe ihn schon mindestens hundert Mal geübt. Und bei der Generalprobe hat er nicht geklappt." Tomi kämpfte mit
den Tränen."Und die Vorstellung ist schon morgen und ich getraue mich einfach nicht mehr, den Trick zu zeigen.
Was ist, wenn er wieder nicht klappt? Dann blamiere ich mich vor allen Zuschauern bis auf die Knochen!"
Sam beruhigte Tomi erst einmal:"Na na na, du blamierst dich doch nicht. Allein, dass man sich vor ein so großes Publikum
stellt, um etwas vorzuführen, ist schon eine große Leistung. Und überhaupt-nur weil der Trick einmal schief gegangen ist,
heißt das doch nicht, dass er nie wieder funktioniert." Tomi hatte seine Tränen runtergeschluckt, aber überzeugt war sie
noch lange nicht. "Aber ich habe solche Angst davor", flüsterte sie. "Siehst du, und genau das ist das Problem", gab Sam zur
Antwort. Tomi blinzelte Sam verständnislos an:"Was meinst du damit?" Und dann erklärte Sam es:"Wenn du von vornherein
Angst hast, dass ein Vorhaben nicht klappen könnte und du dich nur darauf konzentrierst, dann wird es auch nicht klappen.
Unterschätze die Kraft deiner Gedanken nicht. Was du denkst, das passiert. Und deshalb musst du deinen Geist auf das
ausrichten, was du erreichen willst. Selbst wenn es im ersten Moment unmöglich erscheinen mag, mit deinen Gedanken
kannst du es möglich machen.
Das nennt man das PRINZIP DER MENTALITÄT. Denk mal an ein Samenkorn:Eigentlich ist es doch unglaublich, dass aus
einem winzig kleinen Samen ein großer, mächtiger Baum wachsen kann, oder?" Tomi nickte und Sam fuhr fort:"Und doch
ist es einfach so. Der Samen vertraut darauf, dass aus ihm ein Baum wird und genauso musst du darauf vertrauen, dass
dein Zaubertrick gelingt. Richte deine Gedanken entsprechend positiv aus!" Tomi blieb noch eine Weile sitzen und dachte
nach. Dann sprang sie mit einem Satz von der Bank, rief noch"Danke, Sam!"über die Schulter und trabte mit leichten
Schritten davon. Am nächsten Tag im Kinderzirkus führte er seinen Zaubertrick vor und was glaubst du, was geschehen
ist? Er gelang und das Publikum war hellauf begeistert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Für alle Homöopathie Interessierten

 

 

 

Jeden 2.Samstag im Monat "Führung durch die gläserne Homöopathie Manufaktur"
(Siehe Termine)

 

 

 

Homöopathische Arzneimittelherstellung nach den Forderungen Hahnemanns

 

 

 

-Macht`s nach, aber macht`s genau nach!
-Der wahre Heilkünstler muss die vollkräftigsten, ächtesten Arzneien in seiner Hand haben, um sich
 auf ihre Herkunft verlassen zu können, er muss sie selbst nach seiner Ächtheit kennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HAPPY EASTER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Eier färben, suchen und naschen der Eier.

 

 Dazu wollen wir uns auch auf den ursprünglichen Grund des Osterfestes besinnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WIR SIND WAS WIR DENKEN!

 

 

 

 Alles was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.
Siehe Literatur(Termine)

 

 

 

                                                                                                                                         

 

 

 

 

 

 

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.                                                  
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen(Taten).
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn wie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
(Buddha, auch Siddhartha Gautama)

 

 

 

An Ihren Früchten(Taten) sollt ihr sie erkennen.
(Mätthäus Ausspruch Jesus)

 

 

 

                                                                                                                                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KÖRPER GEIST SEELE

 

 

 

 

 

Es sagt die alte Heilerin der Seele....

 

 

 

Nicht dein Rücken tut weh,
sondern die Last....
Nicht deine Augen schmerzen,
sondern die Ungerechtigkeit....
Nicht dein Kopf schmerzt,
sondern deine Gedanken...
Nicht die Kehle,sondern das,was du
nicht ausdrückst oder mit Wut sagst....
Nicht der Magen tut weh,
sondern was die Seele nicht verdaut....
Nicht die Leber schmerzt,
sondern die Wut....
Nicht dein Herz tut weh,
sondern die Liebe....

 

 

 

Und es ist die Liebe selbst, welche die
mächtigste Medizin beinhaltet...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Homöopathie und Augenheilkunde

 

 

 

                                                                                          "Erst das Auge erschafft die Welt"

 

 

 

 Es wurden viele Mittel entdeckt, die bei Augenerkrankungen hilfreich und begleitend wirken.

 

 Wenn von schulmedizinischer Seite eine problematische, mit vielen Nebenwirkungen versehene, Therapie
vorgeschlagen wird, sollte man aus der gleichen Verlegenheit den Mut haben, eine Therapie zur
Mitbehandlung oder als Alternative heranziehen, die auf Grund ihrer weitgehenden Nebenwirkungsfreiheit
nur zusätzliche Vorteile schaffen kann.

 

 

 

Zum Beispiel geht es bei der Behandlung des Grauen Star nicht primär um die Rückbildung von Trübungen
der Augenlinse, sondern um die Behandlung von konstitutionellen Schwächen des Starpatienten, nämlich im
Calcium/Magnesium-bzw. im Erdalkali-Mineral-Elektrolythaushaltes, die, wenn sie behandlet werden,
sekundär zum Stopp des weiteren Fortschreitens oder sogar zur Wiederaufhellung der Linse führen können.

 

 Die homöopathische Therapie ist im allgemeinen im Bereich der Augenchirurgie eine
Zusatztherapie. Sie kann die Augenchirurgie nicht ersetzen.

 

 Wo das Sehvermögen auf dem Spiel steht kann nicht experimentiert werden!

 

 Dennoch kann zusammenfassend festgestellt werde, dass die Homöopathie auf dem Gebiet der
Ophthalmologie wesentliche Beiträge leisten kann. Das gilt sowohl für akute wie für chronische
Augenerkrankungen.
Ein gutes Beispiel hierfür sind die meisten äußeren Augenentzündungen, Juckreiz, Tränen, besonders bei Kindern.
Auch ist der Miteinsatz der Homöopathie bei Augenerkrankungen, die primär Systemerkrankungen sind,
wie Diabetes melliuts, Rheuma, Immunitätsstörungen etc., wo also der Gesamtzusammenhang beachtet werden
muss, besonders sinnvoll und vielversprechend.

 

 Quelle Augenärzte-Netz Baden-Württemberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ----------------------------

 

 

 

Eine weitere Geschichte für Kinder und auch Erwachsene
                            
Heute von der kleinen Raupe Tomi

 

 

 

Die kleine Raupe Tomi ging bekümmert von der Schule nach Hause. Sie starrte gedankenverloren vor sich hin
und kickte hier und da ein Steinchen vor sich her. Weil sie überhaupt nicht auf den Weg achtete, stieß sie plötzlich
mit jemand zusammen.
"Huch, Entschuldigung", murmelte Tomi vor sich hin, sah gar nicht erst auf und wollte weitergehen.
Aber das Hindernis war Sam gewesen, der sofort bemerkte, dass etwas nicht stimmte.
"He, Tomi, Moment mal. Ist alles in Ordnung mit dir?" fragte Sam die kleine Raupe.
"Ooch, es ist nichts" versuchte Tomi auszuweichen. Aber Sam glaubte ihm nicht. Er beugte sich zu ihm
hinunter und legte seine Hand auf Tomis Schulter:"Willst du es mir nicht erzählen?", hakte Sam nach.
"Na gut, du lässt ja doch nicht locker, Sam" erwiderte Tomi. "Ich habe meine Matheprüfung vermasselt.
Das war die wichtigste im ganzen Schuljahr und ich habe eine schlechte Note bekommen."
Sam kratzte sich an der Stirn:" Tja, das ist nicht so berauschend oder? Warum hast du sie denn vermasselt?
Hast du dich nicht genügend vorbereitet?" Die beiden setzten sich auf einen Mauervorsprung und Tomi antwortete:
"Naja, ich hätte es mir einfach nicht so schwierig vorgestellt. Ich dachte, ich beherrsche die Aufgaben und bin
an den Tagen vor der Arbeit nachmittags ins Schwimmbad gegangen, weil so schönes Wetter war.
Das war wohl keine so gute Idee."
Sam lächelte Tomi an:"Herzlichen Glückwunsch, Tomi!" sagte er. Aber er erntete nur ein verständnisloses
"Wie bitte, was soll das denn jetzt?" von Tomi. Sam lachte:" Ich gratuliere dir, weil du meine Frage sofort
selber beantworten konntest. Du weißt ganz genau, warum du die Schularbeit in den Sand gesetzt hast.
Das ist doch die beste Voraussetzung dafür, dass dir das nicht noch einmal passiert." Nun musste auch Tomi
ein kleines bisschen lachen:" Ja, ich hoffe, das das Wirkung zeigt" sagte er. Da strahlte Sam.
"Hey, "Wirkung" ist genau das richtige Stichwort. Du hast am Beispiel deiner Mathearbeit sehr deutlich
das PRINZIP VON URSACHE UND WIRKUNG kennengelernt:
Die Wirkung ist die schlechte Note in Mathe und die Ursache dafür ist, dass du dich nicht ausreichend vorbereitet hast.
Alles in deinem Leben folgt diesem Prinzip, denn alles, was du tust, ist letztendlich die Ursache einer Wirkung.
Konzentriere dich deshalb immer darauf, was aus dir herausgeht, denn es wird seine Wirkung zeigen.
"Tomi fühlte sich irgendwie erleichtert, weil ihm nun klar war, dass er die Ereignisse beeinflussen kann.
 Er überlegte sich, dass er seiner Mutter gleichzeitig mit der Beichte der schlechten Note in Mathe sagen konnte,
dass er wisse, woran es liege und dass er sich gleich nach dem Essen hinsetzen und alle Aufgaben noch einmal rechnen würde,
bis er sie wirklich verstanden hat. Dann würde sie bestimmt nicht allzu sehr schimpfen.
Seine Einsicht wäre die Ursache und Mamas Milde die Wirkung. Das klang einleuchtend. Tomi stand auf und
zwinkerte Sam zu. "Danke Sam, Schönen Tag noch." - "Dir auch Tomi" entgegnete Sam, aber da hatte Tomi
sich schon hüpfend auf den Heimweg gemacht."

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                           --------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GEDANKEN ZUM ADVENT

 

 

 

 

 

 

ADVENT

 

 

 

"ICH GÄB´DIR GERNE EINEN KALENDER"
...einen Kalender jetzt im Advent,
in dem, versteckt hinter kleinen Türchen,
etwas ist, was jeder Mensch braucht und kennt.
Am 1.wäre hinter dem Türchen Verständnis,
hinterm 2.Türchen ist Phantasie,
hinterm 3.Humor,
und dann kommt am 4.eine Portion Euphorie,
hinterm 5.Türchen findest du Hoffnung,
hinter dem 6.eine Menge Zeit,
und öffnest du dann das 7.Türchen, entdeckst du dahinter Geborgenheit.
Im 8.Türchen sind Spaß und Freude,
im 9.da ist die Zuversicht,
hinterm 10.verborgen sind Kraft und Stärke,
im 11.ist Glück
und im 12.ist Licht.
Hinterm 13.Türchen, da ist der Glaube,
am 14.findest du Menschlichkeit,
am 15.Trost
und am 16.Frieden,
hinterm 17.Türchen die Zweisamkeit,
am 18.findest du gute Gedanken,
am 19.Achtung vor Mensch und Tier,
am 20.Hilfe.
Fast ist alles offen, zu öffnende Türchen gibts nur noch vier.
Hinterm 21.kommt die Freundschaft
und am 22.die Toleranz,
am 23.die innere Ruhe-
am 24.strahlt der Christbaum in seinem Glanz.
Hinter dem Türchen am Heiligen Abend
sind keine Geschenke, nicht Reichtum und Geld,
hinter diesem Türchen, da ist
die LIEBE;
das größte und wichtigste auf dieser Welt.
Ich gäb´dir so gerne diesen Kalender,
diesen Kalender jetzt im Advent,
doch mußt du sie alle selbst IN DIR finden,
die Dinge, die jeder Mensch braucht und kennt."

 

 

 

                                                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GESCHICHTEN FÜR KINDER UND AUCH ERWACHSENE

 

 

 

Geschichten von der Weisen Raupe Sam

 

 

 

 Die Geschichte von Caterpillar der kleinen Raupe

 

 

 

 

 

 Die große Raupe Sam war gerade auf dem Weg in Ihren Garten, als Sie auf die kleine
Caterpillar, genannt Cat traf, die völlig aufgewühlt war.Sie saß neben einem Baum und weinte."Cat, was ist den mit dir
los?",fragte Sam die kleine Raupe, bekam aber nur ein Schluchzen zu hören. Da setzte sich Sam zu ihr, nahm sie in den
Arm, bis Cat sich beruhigt hatte."Tami ist wirklich unmöglich!", schimpft Cat nach einer Weile."Und warum?",fragte Sam.
""Na ja, wir hatten Streit.Also eigentlich hatte Tami ja mit Tomi streit, aber ich fand, sie sei absolut ungerecht zu ihm, deshalb
hab ich mch auf die Seite von Tomi gestellt und wollte ihm helfen. Aber dann hat Tami ihn als Feigling bezeichnet und
gesagt, ich solle mich raushalten. Das sei eine Sache zwischen ihnen beiden.
Nachdem Sie Feigling gesagt hatte, ist Tomi richtig böse geworden und hat mich angeschrien:"Hau bloß ab! Musst du
dich denn da einmischen?!" Und dabei wollte ich ihm nur helfen""
Sam nahm Cat nochmal fest in den Arm und sagte "Jetzt komm mal mit, ich will dir etwas zeigen!" Sie gingen in den
Garten, es war Sommer und die Pflanzen standen in Ihrer ganzen Pracht in den Beeten, Gemüse, Obst und wunder-
schöne Blumen. "Schau mal hier, da wachsen Karotten und knackig grüner Salat. Was meinst du, wie der hierher kommt?"
"Du wirst ihn wohl dorthin gepflanzt haben", antwortete die kleine Raupe Cat verwundert und dachte Sam wolle Sie zum
Narren halten."Ja richtig", entgegnete Sam freundlich."Genau genommen habe ich die Pflanzen gesät, also winzige kleine
Samenkörner in die Erde gesteckt und gewartet, bis die Saat aufgeht. Und es ist logisch, dass ich Karotten und Salat ernte,
wenn ich Karotten und Salat ausgesäht habe, oder?" "Ja natürlich, was auch sonst."
"Und was meinst du, Cat, was man ernten wird, wenn man Wut und Streit sät? - Liebe und Freundschaft?"
Cat sah betreten zur Erde hinunter. "Wohl kaum", sagte er leise.
"Alles in der Welt ist letztendlich ein Spiegel. Du spiegelst genau das wider, was du siehst. Und auch dein Verhalten ist
jederzeit ein Spiegel, in dem sich wiederum andere spiegeln. Das nennt sich das PRINZIP DER ENTSPRECHUNG -
der allgegenwärtige Spiegel.
In genau so eine Situation bist du heute mit Tami und Tomi geraten. Die beiden hatten Streit und du hast genau das
widergespiegelt, was du gesehen hast - und hast mitgestritten. Darauf haben wiederum Tami und Tomi ablehnend reagiert.
Wichtig ist also, dass du die immer dieser Tatsache bewusst bist, denn nur so kannst du den Kreislauf durchbrechen.
Sende immer das aus, was du auch empfangen möchtest und es wird früher oder später zu dir zurück kommen!"
Cat freute sich über Sams freundlichen und lehrreichen Worte und machte sich frohen Mutes auf zu Tami und Tomi.

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                               ..............................

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TAG DES LÄCHELNS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 VERWUNDETE KINDERSEELEN HEILEN

 

 

 

 

 

  heißt

 

 

 

"Innere Wunden zu verbinden-zu heilen,
die von außen niemand sieht"

 

 

 

Traumatische Erlebnisse oft gesehen als harmlose Zwischenfälle wie
Geburtstraumen, kleine Unfälle, OP´s und vieles mehr

 

 

 

Verwundete Kinderseelen oft auch noch im Erwachsenen,
da das Trauma sich im Nervensystem befindet.

 

 

 

Als Schutzmechanismus wird es ins Unterbewußtsein verschoben.
Körper und Verstand trennen die Erinnerung, so daß die Verbindung gekappt wird,
so wie die Sicherungen dafür sorgen, daß das Stromkabel nicht durch brennt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Gedanken und Worte können manchmal ENGEL der Heilung sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DIE HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG VON KINDERN MIT ADHS

 

 

 

SANFT OHNE SCHADEN

 

 

 

Ritalin - eine Zeitbombe?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FRÜHLINGSGRUß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Zweite Frühling

 

 

 

Viele kennen das Sprichwort
Es bedeutet ein Wiederaufblühen -  eine Wiederkehr von verloren gegangener Lebensfreude.
Meist um die Zeit des mittleren Lebensabschnittes.

 

 

 

Wechseljahre!!!

 

 

 

 Diesen 2 Lebensabschnitt dürfen wir zu unserem 2 Frühling machen.
Wir lassen los, finden uns selbst.
Wir heilen Verletzungen und hören auf die Innere Stimme und unseren Körper.

 

 

 

Wir werden zur Weisen Frau

 

 

 

"Frauen die den Weg der Selbstentdeckung bis ans Ende gehen, finden als Belohnung den Frieden
und das Verständnis der Weisen Frau, die Freude und die Befriedigung einer liebevollen Beziehung
mit sich selbst."

 

 

 

Beschwerden sind Zeichen des Körpers der uns den Weg zeigt
Wir müssen nur darauf achten!

 

 

 

Neben der Homöopathie stehen uns auch viele andere Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung
u.a.Heilfpanzen, Ernährungszusätze wie z.B.Sojaproteine, sie enthalten pflanzliches Östrogen 
und lindern die Intensität der Hitzewallungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Die Heilkunst ist die Kunst - den Patienten zu unterhalten  

 

 

 

   "mit ihm die Segel richtig zu setzen" 

 

 

 

während er sich selbst heilt!!

 

 Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.

 

  Wir müssen darüber Nachdenken, was den Patienten krank  macht, nicht was eine Veränderung
in seinen Organen verursacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fenster unserer Herzen

 

 

 

Machen wir sie auf für das Licht
für die Sonne am Tag
und die Sterne in der Nacht
kommt Licht in unsere Augen
dann kommt auch Licht in unser Herz

 

 

 

Weihnachtsbotschaft

 

 

 

 

 

Es gibt keine größere Kraft
als die Liebe
sie überwindet alles Leid
wie das Licht die Finsternis

 

 Martin Luther King

 

 

 

 

 

 

 

6.Dezember "Nikolaus"

 

 

 

 

 

 

 

  Ich wünsche allen eine schöne friedliche

 

                                                                                                                          Vorweihnachtszeit.                                                                                                                       

 

 

 

        

 

                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GLÜCK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>Was bedeutet Glück?

 

 

 

Da hast du aber Glück gehabt oder
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied "fabrum esse suae quemque"(der Architekt seines eigenen Glückes)

 

 

 

Zwei gegensätzliche Aussagen, das eine besagt dass das Glück einfach so kommt, das andere dass jeder selbst
etwas dazu tun muß was Bemühung und Zeit erfordert, sprich selbst dafür verantwortlich ist.

 

 

 

Es kann sicherlich ein glückliches Ereigniss geschehen, doch wie lange ist es von Dauer.
Aber denken wir doch mal an das Glück in uns, wenn wir wirklich selbst etwas geschafft haben.

 

 Geglückt Gegluckt Gelungen. Gelücke bedeutet auf Mittelhochdeutsch die Art wie etwas endet-gut ausgeht.

 

 

 

Beispielsweise eine Prüfung nach langer Anstrengung bestanden zu haben, ein Werkstück fertiggestellt zu haben, eine anstrengende Bergtour bewältigt zu haben und am Ziel anzukommen oder ein Kind großgezogen zu haben mit Erfolg - wie voll von diesem Gefühl des Glücks waren wir.
Auch die Ausheilung von Krankheiten, von Konflikten und falschen Denkweisen trägt viel dazu bei, was wiederum
Selbstverantwortung bedeutet.

 

 

 

 Deshalb wünsche ich Ihnen viel Kraft und Ausdauer um sich Ihr eigenes Glück zu erschaffen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insektenzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stiche, Entzündungen, Verletzungen, Juckreiz.......

 

 

 

Hier haben wir einige Mittel zur Linderung leichter Beschwerden
DD Apis, Ledum, Hypericum ... je nach Symptomatik.

 

 

 

 Je nach Art des Stiches und des Insekt
dazu Kühlung, Heil-Salben für den Juckreiz,
beobachten der betroffenen Stelle!

 

 

 

!!Achtung bei -Stichen in Mund und Rachenraum
                      -Allergischen Reaktionen wie Übelkeit, Atemnot etc.

 

 

 

                       !!Sofort Arzt aufsuchen!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 KLEINER AUSZUG AUS MEINEM VORTRAG HOMÖOPATHISCHE HAUSAPOTHEKE/

 

NOTFALL UND REISEAPOTHEKE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 So langsam gehen nun die Ferien zu Ende

 

 

 

ich wünsche allen meinen Patienten Vorallem meinen kleinen Patienten

 

 einen guten Start ins Neue Schuljahr und viel Erfolg!!!

 

 

 

 

 

"Jedes Lernen verändert die Schaltkreise

 

 Neue Netze und Nervenzellen werden geknüpft"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln - die Homöopathie enttäuscht nie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Dr. Hahnemann besaß einen genialen Geist und entwickelte eine Methode in der es keine Begrenzung gibt, um das menschliche Leben zu retten. Ich verneige mich in Ehrfurcht vor seinem Können und dem großen humanitären Werke, welches er schuf."

 

  Mahatma Gandhi 1936

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Neue Praxisanschrift

 

 

 

 

 

 

 

Ab sofort praktiziere ich in der

 

 

 

 

 

 

 

Rosenstraße 6/1
89584 Ehingen (Donau)

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Leben hat so viel FÜLLE für uns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir müssen Sie nur sehen und annehmen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MIT DEM HERZEN SEHEN

 

 

 

 

 

"Lieber Mister Gott"

 

 

 

Heute schreib ich dir über meinen Freund Flynn.

 

                                       Flynn sagt,wenn man in einem Haus wohnt,wo die Scheiben ganz schmutzig sind,

 

 und guckt raus,dann meint man,die Welt draussen ist so schmutzig,dabei ist sie

 

 es gar nicht.Und wenn man von draußen reinguckt ins Haus,dann denkste,es ist

 

 innen ganz schmutzig,aber das stimmt auch nicht.Es sind immer nur die Fenster,

 

  die schmutzig sind.Und Flynn sagt deshalb nämlich,dass alle Menschen zwei ver-

 

 schiedene Arten von Fenstern haben:die Augenfenster,davon haben sie zwei,und

 

 das Herzfenster,davon hat jeder nur eins.Die Augenfenster sind da,um rauszugu-

 

  cken,und das Herzfenster ist da,um nach innen reinzugucken.Wenn man weint,

 

 sagt Flynn,dann ist das nicht nur wegen was Traurigem.Es ist auch dafür,dass man

 

 

mal die Augenfenster putzen muss.Wenn sie dann sauber geworden sind von den

 

 Tränen,kann man besser durchgucken,und dann ist die Welt wieder viel heller als

 

  vorher.

 

 

 

Manchmal guck ich lieber durchs Herzfenster wie durch die Augenfenster.Weil,

 

 draußen kenn ich bald alles,was es zu sehen gibt.Aber wenn ich durchs Herzfenster

 

 nach innen reingucke,dann seh ich immer Neues.Bei mir auch.Denn von innen,sagt

 

 

 

 

Flynn,kennt sich niemand so gut.

 

 

 

Nach draußen,durch die Augenfenster,siehste meistens klarer,findet Flynn.Aber ich

 

 glaube,ich seh sowohl hinaus und hinein "Mit dem Herzen besser".